Cover Pressemitteilung Dr. Christoph Hoffmann MdB

AKP-nahe „Osmanen“-Rocker bewachen Flüchtlingsheime im Kreis Lörrach

Zu den Berichten, dass Mitglieder des deutsch-türkischen „Osmanen“-Rockerklubs Flüchtlingsheime im Kreis Lörrach bewacht haben, erklärt der FDP-Bundestagsabgeordnete aus dem Wahlkreis Lörrach-Müllheim, Dr. Christoph Hoffmann, der selbst Kreisrat ist:

Der deutsch-türkische Rockerklub „Osmanen Germania“ hat erstaunlich gute Beziehungen zum türkischen Staat – bis nach ganz oben. Dass die Rocker gegen Entlohnung Flüchtlingsheime im Landkreis Lörrach bewacht haben geht gar nicht.

Wir brauchen hier eine lückenlose Aufklärung im Landkreis. Wenn von Handwerkern eine Nachunternehmerhaftung verlangt wird, muss der Kreis sich auch ein klares Bild über Subunternehmer verschaffen.

In Hessen werden die „Osmanen“ seit drei Jahren vom Verfassungsschutz überwacht. Der Baden-Württembergische Innenminister Strobel schafft es nicht, der Gefahr zu begegnen. Das Innenministerium hat zu wenig für die Überwachung der türkischen Beziehungsnetze getan. Auch deshalb, befürchte ich, ist der Landkreis nun betroffen.

Die türkische AKP-Staatsregierung hat ein Beziehungsgeflecht in die deutsche Gesellschaft. Ein Teil dieses Geflechts sind die „Osmanen Germania“; vorgeblich ein Boxclub. Ihnen wurden gar Waffen und Gelder aus der Türkei geliefert. Ein anderer Teil des Geflechts ist die Religionsbehörde DITIB. Über sie werden die Imame aus Ankara instruiert, welche Botschaften in den deutschen Moscheen an die überwiegend türkischstämmige Gemeinde verbreitet werden. Man betete jüngst für den völkerrechtswidrigen Feldzug gegen die Kurden in Afrin und weist mehr denn je die Väter an, ihren jungen Töchtern vom Grundschulalter an ein Kopftuch zu verpassen.

Zeit zu handeln auch in Baden-Württemberg.

Pressemitteilung als PDF

Kontakt

Dr. Christoph Hoffmann MdB
Bürgermeister a.D.

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin