Cover Pressemitteilung Dr. Christoph Hoffmann MdB

Vive l`amitié – 55 Jahre Élysée-Vertrag

55 Jahre nach der Unterzeichnung des sogenannten „Élysée-Vertrags“ wird dieser heute erneuert. Die Freundschaft zwischen Deutschland und Frankreich begann mit diesem Vertrag, sie war letztlich das Fundament der Europäischen Union. Es ist für mich eine große Ehre, heute an der gemeinsamen Feierstunde im Deutschen Bundestag teilnehmen zu dürfen und anschließend als Teil der Delegation des Deutschen Bundestages mit nach Paris zu fliegen, um dort auch die Feierstunde in der französischen Nationalversammlung zu besuchen.

Rund 2.200 Städtepartnerschaften zwischen Kommunen in Deutschland und Frankreich gingen bis heute aus dem Élysée-Vertrag hervor. Mit dem neuen Vertrag werden die Weichen gestellt, die Arbeit der Partnerschaften besser und vor allem auch unbürokratischer zu fördern.

Allen, die sich in den Städtepartnerschaften engagiert haben, gebührt großer Dank, denn „Nur was man kennt, lernt man schätzen.“. Daher sind die Begegnungen der Menschen aus beiden Ländern so wichtig.

Eine gemeinsame, einheitliche Umsetzung europäischer Regeln – wie im neuen Freundschaftsvertrag von Deutschem Bundestag und Assemblée Nationale gefordert – dient allen Menschen beiderseits des Rheins. Und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit kann noch besser werden. Jüngst aufgebaute Hürden für Gewerbe müssen entfallen, so die französische bürokratische Auslegung der EU-Entsenderichtlinie.

72 Jahre Frieden an der Deutsch-Französischen Grenze ist die längste Zeit in der Geschichte. Das ist Grund genug den alten und neuen Freundschaftsvertrag zu feiern. Vive l`amitié!

Pressemitteilung als pdf

Kontakt

Dr. Christoph Hoffmann MdB
Bürgermeister a.D.

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin