Cover Pressemitteilung Dr. Christoph Hoffmann MdB

Kandertalbahn könnte von Bundesförderung profitieren

In einem Schreiben an das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) habe ich mich über mögliche Förderprogramme für eine Reaktivierung der „Kandertalbahn“ als S-Bahn-Strecke erkundigt.

Den Ausbau der Strecke anzugehen und zu planen entspricht dem Wunsch von ansässigen Firmen sowie vieler Bewohner aus dem Kandertal. Eine zukunftsfähige S-Bahn-Linie entlang der ursprünglichen, bereits existierenden Kandertalbahnstrecke würde auch zur Verkehrsentlastung und zum Umweltschutz beitragen. Da die Kosten zur Elektrifizierung jedoch extrem hoch sind, habe ich gezielt nach der Förderung von Brennstoffzellen-Zügen gefragt.

Das BMVI informierte in seiner Antwort über eine mögliche Förderung von Brennstoffzellenfahrzeugen sowie die dazugehörige Infrastruktur aus dem „Nationalen Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP)“. Hiervon könnte auch die „Kandertalbahn“ profitieren.

Da die Verantwortung für Planung, Organisation und Finanzierung des öffentlichen Schienenpersonennahverkehrs auf Eisenbahnstrecken aber dem Land Baden-Württemberg obliegt, müsste das Landesverkehrsministerium hier aktiv werden und auch die Förderung beim Bund beantragen. Gleichzeitig weist das BMVI jedoch darauf hin, dass aufgrund der hohen Nachfrage eine langfristige Projekt- und Förderplanung sinnvoll ist.

Pressemitteilung als PDF