Kontakt

Dr. Christoph Hoffmann MdB
Bürgermeister a.D.
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Bürgerbüro Bad Krozingen
Henning Fath
Telefon: +49 (0) 7633 9395500
E-Mail senden

Bürgerbüro Grenzach-Wyhlen
Daniela Philipp
Telefon: +49 (0) 7624 916789
E-Mail senden

Newsletter: hier anmelden

FDP im Internet

FDP-Bundesverband
FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag
FDP-Landesverband Baden-Württemberg
FDP-Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald
FDP-Kreisverband Freiburg-Stadt
FDP-Kreisverband Lörrach
FDP-Kreisverband Waldshut
FDP-Stadtverband Bad Krozingen
Dr. Christoph Hoffmann auf der Seite der FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag

Den Herausforderungen stellen

Bad Bellingen. Experten und Anlagenführer aus Deutschland und Frankreich aus dem Rheintal trafen sich zur Fortbildung und zum Erfahrungsaustausch in Bad Bellingen. Die Organisation der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit lag dabei beim Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald und dem Departement du Haut Rhin.

Bürgermeister Christoph Hoffmann würdigte die Bedeutung des beruflichen Austauschs zwischen den Ländern, die zur Verständigung, aber auch zum Fortschritt in Europa beitragen. Für die Abwassertechnik gibt es seines Erachtens enorme Herausforderungen: Zum einen die Rückgewinnung des Phosphors aus den Abwässern. Phosphor ist ein Hauptnährelement im Pflanzendünger und die weltweiten Phosphorvorräte gehen schnell zu Neige, wie im Nachgang berichtet wird. Für dieses chemische Element gibt es keinen Ersatz. Ohne Phosphor funktioniert kein einziger biologischer Organismus.

Wichtig sei auch das Herausfiltern und Entfernen der Plastikteilchen im Abwasser. Die Konzentrationen von Mikroplastik im Rhein gehört nach Erkenntnissen der Uni Basel zwischen Basel und Rotterdam zu den weltweit am stärksten mit Plastikteilchen verunreinigten Gewässern. Ähnlich sehe es beim Herausfiltern von Rückständen von Medikamenten aus: Schmerzmittel, Betablocker oder Cholesterinsenker, Antibiotika oder Antidepressiva gelangen auf natürlichem Ausscheidungswege ins Abwasser. Kläranlagen können viele Wirkstoffe bisher kaum ausfiltern. Ein weiteres Problem stellten Feuchttücher: eigentlich banales, aber die Feuchttücher zersetzen sich nicht und verstopfen Pumpen und Siebe.

Die Gewinnung von Fachpersonal für immer komplexere Reinigungsanlagen gestaltet sich schwierig, auch hier schlägt Fachkräftemangel und Demografie zu. Ohne Fachpersonal keine Abwasserreinigung. Daneben gibt es Herausforderungen wie das Trocknen und Entsorgen von Klärschlamm oder die energetische Optimierung von Kläranlagen.

„Alle Herausforderungen sind machbar – nur muss man die Probleme lösen und nicht nur beschreiben. Dazu braucht es Wissenschaft und technischen Fortschritt“, so Hoffmann.

Quelle: Weiler Zeitung vom 02.06.2017


Kontakt

Dr. Christoph Hoffmann MdB
Bürgermeister a.D.
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Bürgerbüro Bad Krozingen
Henning Fath
Telefon: +49 (0) 7633 9395500
E-Mail senden

Bürgerbüro Grenzach-Wyhlen
Daniela Philipp
Telefon: +49 (0) 7624 916789
E-Mail senden