Kontakt

Dr. Christoph Hoffmann
Bürgermeister

Hans-Thoma-Straße 4
79418 Schliengen
kontakt@christoph-hoffmann.info

FDP im Internet

FDP Kreisverband Lörrach
FDP Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald
FDP Bundesverband

März 2017

"Für uns ist heute ein großer Tag"

Symbolischer Spatenstich im Bad Bellinger Kurpark für flächendeckendes schnelles Internet / Eingebettet in kreisweites Projekt.

BAD BELLINGEN. “Für uns ist heute ein großer Tag”, sagte Bad Bellingens Bürgermeister Christoph Hoffmann, nachdem er im Bad Bellinger Kurpark den Spaten für den symbolischen ersten Spatenstich wieder in den eigens dafür aufgeschütteten Sand gesteckt hatte. Mit Datum von Dienstag ist der erste Schritt auf dem Weg zu einer flächendeckenden Breitbandversorgung mit Glasfasertechnik getan.

Dabei waren auch die Bürgermeister von Schliengen, Werner Bundschuh, und Efringen-Kirchen, Philipp Schmid. Auch ihre Gemeinden, in denen die Bautrupps ebenfalls in den Startlöchern stehen, werden von der zukunftsfähigen Glasfasertechnik profitieren, die die Problematik der Übertragungsgeschwindigkeiten und Datenmengen beendet. Dann entscheidet allein der Verbraucher via Liefervertrag über die Kapazitäten, die er nutzen möchte.

Der vom Landkreis Lörrach 2015 gegründete Zweckverband Breitbandversorgung hat es sich zur Aufgabe gesetzt, dass bis zum Jahr 2030 jeder Haushalt seiner 35 Städte und Gemeinden über einen Glasfaseranschluss verfügt. Auch Zweckverband-Geschäftsführer Paul Kempf war zum Spatenstich gekommen. Die Verlegung des Netzes wurde in verschiedenen Losen ausgeschrieben. Für den Bereich Schliengen, Bad Bellingen und Kleinkems erhielt die Breisacher Baufirma Menner den Zuschlag. Dabei geht es um eine insgesamt 18 Kilometer lange Trasse sowie – je nach Interesse der Abnehmer – um 250 bis 300 Hausanschlüsse.

“Wir bauen mit alternativen Verlegetechniken wie Spülbohrverfahren, mit denen man eine komplette Öffnung der Straße vermeiden kann”, erläuterte Firmenchef Tim Menner. Das Verfahren, bei dem die Trasse punktuell angebohrt und das Leerrohr dann unterirdisch bis zu 450 Meter weit getrieben werden kann, sei zudem schneller und schone die Oberflächen. Auf unbefestigten Flächen (Wiese, Acker) werde das Pflugverfahren eingesetzt, das das Gelände mit einer nur zehn Zentimeter breiten Spur aufschneidet. In Bad Bellingen soll die Verlegung des Netzes bis Ende 2017 abgeschlossen sein. In dieser Zeit seien punktuell leichtere Verkehrsbehinderungen, aber keine Straßensperrungen zu erwarten, sagte Menner.

Für die Beratung der Verbraucher, was die Installation der Hausanschlüsse und deren Kosten angeht, arbeitet der Zweckverband mit der Lörracher Regiodata Gesellschaft für raumbezogene Informationssysteme mbH zusammen; die Beratung der Kunden zu den für sie in Frage kommenden Diensten übernimmt die auf Kabelnetzbetrieb spezialisierte Unternehmensgruppe Pepcom.

Das jetzt entstehende Glasfasernetz bleibt über den Landkreis im Eigentum der Kommunen, die es mit der Vermietung refinanzieren wollen. Betreiber des Netzes wird die Pepcom. Derzeit müssten die Endabnehmer mit Hausanschlussgebühren ab Grundstücksgrenze von brutto rund 700 Euro rechnen. Darin ist eine Strecke von bis zu 15 Metern enthalten. Was darüber hinausgeht, wird über eine Laufmeterpauschale abgerechnet.

Dorothee Philipp

Quelle: Badische Zeitung vom 30.03.2017


"Vorsorge statt Reha"

Expertenrunde in Bad Bellingen.

BAD BELLINGEN (jut). Kurorte und Heilbäder wünschen sich von der Politik, dass Vorsorge statt Reha mehr Gewicht im Gesundheitswesen bekommen. Angesprochen sind hier auch die Arbeitgeber. “Gesundheitsangebote schon am Arbeitsplatz bringen viel für das Betriebsklima und auch dafür, dass die Mitarbeiter weniger wegen Krankheiten, beispielsweise des Bewegungsapparates, ausfallen”, so lautete der Tenor von Gesundheitsexperten, die sich kürzlich in der Klinik Markgräflerland austauschten. Zuvor hatte die Politiker- und Gesundheitsexpertenrunde mit dem Landtagsabgeordneten Jürgen Keck (FDP) schon Bad Krozingen besucht. Im Anschluss stand Badenweiler auf der Tagesordnung.

Alle Kurorte suchen nach Konzepten abseits der Reha und der klassischen Kuren, die “sowieso so gut wie gar nicht mehr verschrieben werden”, so Bad Bellingens Bürgermeister Christoph Hoffmann, der auch FDP-Bundestagskandidat ist. Kurorte mit ihren Einrichtungen sind auch Arbeitgeber; auch das wird bei Sparmaßnahmen im Gesundheitsbereich zu wenig berücksichtigt, stellten die Fachleute fest. Beispiel Bad Bellingen: Rund 1000 Arbeitsplätze hängen direkt und indirekt von der Balinea Therme ab.

Keck, der auch die Bohrstelle der Quelle V besichtigte, stellte fest, dass gerade Rehakliniken wie die Markgräflerlandklinik in Bad Bellingen in Baden-Württemberg permanent unterfinanziert sind und Unterstützung brauchen. Dies bestätigte auch Wolfgang Spang, Eigentümer der Markgräflerland Klinik. Wichtig wäre es, die “Reha-Deckel” bei der Finanzierung aufzuheben. “Dem Menschen muss die Möglichkeit gegeben werden, im Arbeitsleben Luft zu holen und den Körper und die Seele zu regenerieren”, so der Konsens der Gesprächsrunde. “Auch die Volkswirtschaft hätte mehr davon, wenn gerade Arbeitnehmer über 40 gesünder wären. Ein Euro in die Vorsorge investiert spart fünf Euro bei Rehaausgaben”, so Hoffmann. Ein weiteres Problem ist das Patientenwahlrecht. “Leistungsträger verweigern oft den Patientenwunsch, sich in bestimmten Kurorten oder Rehazentren beziehungsweise Rehakliniken behandeln zu lassen – und das, obwohl sich viele Patienten vorher darüber informieren, wo es die beste Reha für ihre Krankheit oder nach einer Operation gibt. Die Kassen denken immer noch viel zu viel in Töpfchen”, so Keck und Jochen Haußmann (auch Landtagsabgeordneter der FDP). Einig war man sich darin, dass die Intransparenz des Gesundheitswesens nicht nur zum Wohle der Patienten aufgebrochen werden müsste. Dies sei eine Aufgabe, der sich verantwortungsvolle Politiker mit Blick auf die Zukunft stellen müssten, so der Konsens der Runde.

jut

Quelle: Badische Zeitung vom 28.03.2017


Kontakt

Dr. Christoph Hoffmann
Bürgermeister

Hans-Thoma-Straße 4
79418 Schliengen
kontakt@christoph-hoffmann.info

FDP im Internet

FDP Kreisverband Lörrach
FDP Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald
FDP Bundesverband