Kontakt

Dr. Christoph Hoffmann
Bürgermeister

Hans-Thoma-Straße 4
79418 Schliengen
kontakt@christoph-hoffmann.info

Spendenkonto

FDP Kreisverband Lörrach
Volksbank Dreiländereck eG
IBAN: DE74 6839 0000 0001 2972 95
BIC: VOLODE66XXX
Verwendungszweck: Bundestag 17
Ihre Spende lohnt sich.
Lesen Sie hier warum …

FDP im Internet

FDP Kreisverband Lörrach
FDP Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald
FDP Bundesverband

Start mit einem "schönen Votum"

Die FDP nominiert Bad Bellingens Bürgermeister Christoph Hoffmann ohne Gegenstimme als Kandidat für die Bundestagswahl 2017.

BAD BELLINGEN. Das war überzeugend: Mit 35 Ja-Stimmen und einer Enthaltung wurde Bad Bellingens Bürgermeister Christoph Hoffmann von der FDP-Kreistagsfraktion zu ihrem Bundestagswahlkandidaten gewählt. “Danke für das schöne Votum, ich werde im Wahlkampf echt Gas geben”, versprach Hoffmann. Der Kreisvorsitzende Harry Vogt ist davon überzeugt, den richtigen Mann aufgestellt zu haben.

Hoffmann und damit die Kreis-FDP sind früh dran. Die Wahl zum 19. deutschen Bundestag finden erst im Herbst 2017 statt. Der Bellinger Rathauschef hat sich aber bereits jetzt in Sachen Wahlwerbung viel vorgenommen und präsentierte vor der Nominierung seinen Lebenslauf und sein Wahlprogramm. Der 58-jährige verheiratete Forstwirt, der erst seit kurzem aus Verärgerung über Bundeskanzlerin Angela Merkels Flüchtlingspolitik aus der CDU ausgetreten und dann von “parteilos” zur FDP gewechselt ist, hat in Forstwissenschaft, aber auch Verwaltung, Erfahrung im In- und Ausland gesammelt – unter anderem in den USA und in Afrika. Zudem bekleidet Hoffmann auf lokaler Ebene wichtige Ämter, ist etwa Kreisvorsitzender des Gemeindetags. Deshalb ist er sicher: “Ich bringe das nötige Handwerkszeug für den Bundestag mit.”

“Ich bin gerne Bürgermeister, aber genau deshalb sehe ich auch, was jeden Tag von Bundesseite her an neuen Vorschriften auf den Tisch kommt”, sagte er. Zu hohe Standards – Stichworte: Wohnungsbau, Brandschutz, neue Kreditrichtlinien für Häuslebauer – ersticken aus seiner Sicht die Flexibilität, die man für ein funktionierendes Gemeinwesen braucht. Auch Subventionen müssten in einigen Bereich abgebaut werden.

“Die FDP tritt dafür ein, die Bürokratie auf ein vernünftiges Maß zu reduzieren, das liegt mir, das hat mir die Partei sympathisch gemacht”, erklärte er. Hoffmann lobte die Arbeit des Gemeindetages. “Hier findet auf der unteren politischen Ebene die Wirklichkeit statt, hierhin muss mehr Geld gehen”, sagte er. Die Flüchtlingskrise betrachtet er als nicht beendet, in Afrika warten “Tausende auf eine Überfahrt”, ist er überzeugt. Integration sei deshalb eine Mammutaufgabe, “falls sie gelingt, ist sie eine große Chance”, stellte er fest. Rechte Parteien müssen mit demokratischen Mitteln bekämpft werden, ergänzte Hoffmann.

Als Bürgermeister einer Bädergemeinde steht für Hoffmann auch das Gesundheitswesen im Fokus – die hausärztliche Versorgung muss nach seiner Erfahrung verbessert werden. Regional liegt ihm der Breitbandausbau, der Weiterbau der A 98 und ein “menschenverträglicher Ausbau des dritten und vierten Gleises” am Herzen. Als Vater eines Sohnes kritisierte Hoffmann die Bildungspolitik: “Bundesweit gültige Bildungsstandards müssen her, Lehrkräfte sollten überall unterrichten dürfen”, wünschte er sich. Und die Europapolitik? Auch dazu hatte Hoffmann etwas zu sagen: Der Brexit sei eine Katastrophe, zurückzuführen auf die allgemeine Missstimmung in der EU. Russland und anderen Staaten müsse man sich außenpolitisch mit Respekt wieder annähern, so der Kandidat.

Harry Vogt, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes, stellte fest: “Hoffmann ist ein zupackender Mensch mit vielen Ideen.” Schliengens Bürgermeister Werner Bundschuh lobte Hoffmanns großes regionales Engagement. “Er kann noch mehr”, sagte er. Martin Cammerer, Vorsitzender der FDP Bad Krozingen gab weiter, dass Hoffmann einen “Sinn für mittelständische Unternehmen und Freiberufler hat”. “Die Frage der Flüchtlinge packt er an, er bringt eine humanistische, aber dennoch realistische und rechtsstaatliche Einstellung mit”, bilanzierte Cammerer.

FDP-Mitglied Peter Jensch war der Ansicht, Hoffmann müsse “sein über die CDU erworbenes Kreistagsmandat” abgeben. Hoffmann entgegnete, die CDU habe im Kreistag mit der FDP eine “Zählgemeinschaft” und er sehe hier kein Problem. Das sah Vogt ähnlich. Der Schliengener Alt-Gemeinderat Werner Metzger hielt zu dem Thema fest: “Für mich zählt Leistung und nicht parteipolitisches Gezänk”. Hoffmann gab zum Schluss bekannt, dass demnächst die Homepage http://www.christoph-hoffmann.info online gestellt werde und er überdies im Wahlkampf “viele Überraschungen” plane.

Jutta Schütz

Quelle: Badische Zeitung vom 20.07.2016


Kontakt

Dr. Christoph Hoffmann
Bürgermeister

Hans-Thoma-Straße 4
79418 Schliengen
kontakt@christoph-hoffmann.info

Spendenkonto

FDP Kreisverband Lörrach
Volksbank Dreiländereck eG
IBAN: DE74 6839 0000 0001 2972 95
BIC: VOLODE66XXX
Verwendungszweck: Bundestag 17
Ihre Spende lohnt sich.
Lesen Sie hier warum …

FDP im Internet

FDP Kreisverband Lörrach
FDP Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald
FDP Bundesverband